REHKITZSUCHE

Je präziser die Ortsangaben, desto schneller und effektiver kann eine Suche durchgeführt werden. Als große Hilfe hat sich die Angabe der Grundstücks-Flurnummer bewährt, die mit Hilfe des Digitalen Oberösterreichischen Raum-Informations-Systems DORIS ermittelt werden kann.

Geben Sie rechts oben Ihren Standort ein. Suchen Sie durch Verschieben des Bildausschnittes ihr Grundstück und notieren sie sich die Gemeinde- und Flurnummer (Kataster). Senden sie mir diese Nummern unter Angabe ihres Namens, ihrer Telefonnummer und des beabsichtigten Mähdatums über die SUCHANFRAGE.

Ich ermittle dann die Distanz von meinem Standort. Einsatzorte außerhalb von circa 50km kann ich leider nicht berücksichtigen.

Technisch wäre es möglich einen Einsatz bis 5km Entfernung direkt zu fliegen, aus rechtlichen Gründen muss ich mich aber in einem Umkreis von 0,5km vom Einsatzort befinden.

Sie erhalten dann eine Antwort ob die Suche am frühen Morgen des Mähtages durchgeführt werden kann oder nicht.

Wenn ja, halten Sie sich bitte telefonisch abrufbereit, damit Sie ein aufgefundenes Kitz umgehend fixieren und später aus der Gefahrenzone bringen können.

Beachten Sie dabei unbedingt die folgenden Maßnahmen:

  • Kitz mit Hilfe eines (umgestülpten) Korbes fixieren
  • Nach Beendigung des Suchfluges Kitz im Korb verbringen
  • Kitz zu keiner Zeit mit den Händen berühren – Handschuhe verwenden

Was sonst noch passiert:

Das für den Suchflug generierte Raster Ihres Grundstücks wird mit Gemeinde- und Flurnummer archiviert und steht so jederzeit zum erneuten Aufruf bereit.